Blick in mein 450 Liter Aquarium
Blick in mein 450 Liter Aquarium
Bildausschnitt aus meiner grünen Hölle
Bildausschnitt aus meiner grünen Hölle

Einrichtung eines 240l Becken für Welse

Dieses Beckens wurde nur mit natürlichen Dekomaterialien gestaltet.

Dieses Becken wurde speziell für Welse eingerichtet. Verwendung fanden, 1 Stück Driftwood, 3 Stücken Rote Moorwurzel, 4 Stück Opuwa, mehrere kleine Fingerwurzeln und einige Meter Bambus. Zur typischen Charakterisierung eines Flusslaufes trugen mehrere 5-12 cm grosse runde Steine, etliche  Ahornblätter und ein grosses Palmenblatt eindrucksvoll bei. Die leichte Wassertrübung kommt noch von der vorangegangenen Säuberung des Beckens, sie war aber schon am nächsten Tag weg. Das Wasser war dann Klar und leicht bräunlich gefärbt, wie gewünscht.

Die verwendeten Dekomaterialien stammen bei diesen Scape von mehreren Kontinenten. Mir war es aber wichtig zu zeigen was alles verwendet werden kann, und ich denke man kann an so einen  Becken auch Gefallen finden. Da viele Welse sich sehr gern und gründlich über die Wasserpflanzen hermachen wurde hier absichtlich darauf verzichtet, schont auf längere Sicht den Geldbeutel und die Nerven.Allerdings sollte die fehlende pflanzliche Kost nicht nur durch verschiedene Welstabletten ersetzt werden, sondern auch durch frisches Gemüse wie Gurke,Möhre und Salat u.a.m.

 

Drei Tage nach den Einrichten war das Wasser klar und leicht bräunlich gefärbt

Die Einrichtung eines Beckens speziell für Welse kann unter Umständen etwas teurer sein, dafür gibt es fast keine Folgekosten. Verzicht auf Pflanzen und somit auch auf Dünger, und auch die geringe Beleuchtungszeit relativieren die etwas höheren Kosten beim Einrichten sehr schnell. Die höheren Einrichtungskosten hängen sehr mit der Wurzelauswahl und der verbauten Menge zusammen. Auf lange Sicht sind die Kosten für so ein Becken aber eher gering.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mario Hamann