Blick in mein 450 Liter Aquarium
Blick in mein 450 Liter Aquarium
Bildausschnitt aus meiner grünen Hölle
Bildausschnitt aus meiner grünen Hölle

Soweit bekannt, wurden die Börsentermine aktualisiert

 

Neue LED- Beleuchtung

 

Plant-Pot

Ab sofort verkaufe ich auch überzählige Fische, allerdings nur an Selbstabholer, bei mir zu Hause. Da ich die meisten Fische in meinen Pflanzenbecken halte, brauche ich zwei Tage Vorlauf zum rausfangen. Telefonanruf reicht also zum Anfang.

Es gibt Korallenplaty's, Papageiplaty's und Allerwelts- Guppy's.

Zusätzlich zu den oben genannten Fischarten gibt es noch Endler Guppy's Japan Blue und kleine Wabenschilderwelse.

Korallenplaty

Endler-Guppy ,,Japan-Blue"

Wabenschilderwels

Aufgrund der Tatsache das es leider meine altbewährten Aufsitzer-Röhrenbalken von Hagen Glo nicht mehr gibt, ich aber für mein neues Aquarium einen Lichtbalken brauche, blieb nur der Griff zu einen LED-Balken übrig. Habe mich mit Absicht für eine Balken von JBL entschieden, alle meine Außenfilter sind von JBL, Preis/ Leistung ist für mich in Ordnung, so war es dann auch bei den LED-Balken. Qualitativ und optisch um vieles besser als der chinesische, den ich im Frühjahr probehalber gekauft habe, allerdings mit 159€ auch doppelt so teuer. Für Technikfreaks: 44Watt, Fernbedienung, Wahlmöglichkeit zwischen Warmweiß (2700K), Tageslichtweiß (4700K) und Kaltweiß (6700K). Außerdem Lichtdimmung in 8Stufen. Wenn ich noch einmal ca. 150€ in eine zweiten baugleichen LED-Balken mit grünen, blauen und roten LED's investieren würde, könnte ich beide Balken mit der Fernbedienung bedienen.

Nach den Aufstellen des Aquarium's werde ich dann auch sehen ob der Balken in der Lage ist ein 50cm tiefes Aquarium auszuleuchten.

In den nächsten Wochen wird dieser Artikel laufend aktualisiert!

Das neue Aquarium steht zwar noch nicht, da ich aber noch ein paar andere habe, kam der neue LED- Balken derweil auf ein anderes. Was ich jetzt schon sagen kann, er leuchtet ein 50cm hohes Aquarium sehr gut aus.  Stängelpflanzen fühlen sich regelrecht ,,angezogen," und das schon nach 8Tagen. In der Beziehung ist er schon mal besser als der aus chinesischer Produktion. Über den Balken aus chinesischer Produktion lest Ihr mehr unter der Rubrik Persönliche Erfahrungen, " Wie beleuchten sie ihre Aquarien"

Immer wenn in den vorhandenen Aquarien nicht mehr genügend Platz ist muß was neues her. So war es auch bei mir und der Platz für ein neues Aquarium war schnell gefunden. Das neue  ist 100cm lang  50cm breit und 40cm hoch. Habe mich absichtlich für die 40cm Höhe entschieden weil in den Aquarium Stängelpflanzen und Ableger von Echinodoren groß gezogen werden sollen.

Januar 2019

30kg Kies und 200l Regenwasser aus der Regentonne plus 2Eimer eingeweichter Buchen- und Walnussblätter reichten zum Anfang aus. Da das Regenwasser nur 5 Grad hatte dauerte es 26 Stunden bis es 22 Grad Raumtemperatur erreicht hat, dann kamen die Blätter raus und es konnte bepflanzt werden.

Der Außenfilter brauchte von trüb zu klar 3 Tage, was mir egal war denn es kamen nur Pflanzen und keine Fische rein.

Der Außenfilter ist von JBL, Cristal Profi 701 greenline mit noch 9 Watt Verbrauch, und dadurch das in dieses Aquarium nicht viele Fische einziehen werden, auch völlig ausreichend.

Was auch in diesen Aquarium nicht fehlen durfte war ein aus zwei Kammern bestehender Vorfilter von Eheim.

Was ich nach wenigen Tagen sagen kann ist, der neue LED- Balken von JBL reicht vollkommen aus für diese Aquariengröße und hat meine Erwartungen voll erfüllt.

Gott sei Dank auch!!

Die nächsten drei Bilder zeigen die unterschiedlichen Beleuchtungsstärken. 

Habe bei meinen neuen 200l Aquarium meistens die 2700K Einstellung brennen. Jede der drei Einstellungen kann noch acht mal gedimmt  werden, wer's braucht!!! Für mich zu viel Spielerei.

Aquarium funktioniert sehr gut, durch das Auffüllen mit Regenwasser und das zeitweise Einbringen von vorgeweichten Buchen-und Walnussblättern zur biologischen Umwandlung des Wasser's blieben mir die unterschiedlichen Algenphasen erspart, die meistens bei der Neueinrichtung eines Aquarium's auftreten.

Februar 2019

 

 

Beleuchtung mit 2700K

Die von mir favorisierte Einstellung, dieses warmweiße Licht entspricht den Licht der von mir jahrelang genutzten T5 Röhren von Dennerle Amazon Day. Dieses Licht hat meine Pflanzen immer sehr gut wachsen lassen, und wie schon mehrfach von mir erwähnt, warum fuktionierendes ohne Not ändern.

Beleuchtung mit 4000K

Beleuchtung mit 6700K

Vorsicht bei dieser Beleuchtungsvariante!

Das Aquarium ist nur 40cm hoch, habe dazu noch hohe Echinodoren eingesetzt die schon nach 5 Tagen einen leichten Grünalgenansatz entwickelt haben. Bin deshalb dann zu der 2700K Einstellung gewechselt.

März 2019

LED-Balken von JBL ist nun seit ca. 3 Monaten auf den Aquarium. Nach wenigen Wochen habe ich die Beleuchtung von 2700K auf 6700K und voller Lichtstärke (also nicht gedimmt) umgestellt.Das Licht war immer 2x4h pro Tag an. Aufgrund der kurzen Standzeit und der Neubepflanzung wurde bisher auf den sogenannten Regentag bewußt verzichtet. Da alle Pflanzen überdurchschnittlich gut wachsen und auf Grund der Tatsache das die Tage jetzt wieder länger werden wird es wieder Regentage geben, am Anfang 1Tag, in 3-4 Wochen dann 2Tage  pro Woche. Wenn das alles gut funktionieren sollte, wovon ich ausgehe, werde ich dann die Beleuchtungsdauer absenken.

Der leichte Grünalgenbefall ist nur ganz am Beginn, nach den Aufstellen, aufgetreten und jetzt auf ein Minimum, was beherrschbar ist, gesunken.

Ansonsten gibt es keine Probleme. Daumen hoch, voralllendingen für den LED-Balken. 

April 2019

 

 

Mehr zum Thema LED- Beleuchtung unter Persönliche Erfahrungen

,, Wie beleuchten Sie Ihre Aquarien"

Gestern, am 2.4.19 hat mir mein Zoofachhändler in Mindelheim eröffnet das es keine JBL T5 39 Watt Röhren zur Beleuchtung meiner Pflanzenaquariem mehr gibt und er auch keine mehr bestellen Kann. Konnte es gar nicht glauben, leider brachte ein Anruf direkt bei JBL keine andere Aussage, geht nun doch schneller wie ich gedacht habe.

Wenn keine Röhren mehr, dann eben LED!!!!!!

Seit einiger Zeit gibt es diese Plant Pot's im Handel. Sie eignen sich für viele Pflanzenarten, egal ob im Kies gepflanzt werden muß oder aber auch für Aufsitzerpflanzen.

Wie immer sollte man ein bißchen Zeit in die Suche der Pot's investieren, es gibt doch erhebliche Preisunterschiede!!!!

Da die Pot's nicht sehr groß sind, eignen sie sich nur für klein bleibende Pflanzenarten. Hier mit Wasserorchis (Spiranthes odorata) in Kies.

Beim Bepflanzen mit Reophyten (Aufsitzerpflanzen) wie Anubia, Bucephalandra, oder aber auch Moosen ist die Herangehensweise ein bißchen anders. Da diese nicht in Kies eingegraben werden dürfen, habe ich aus übrigen Würzelstücken kleine Abschnitte gemacht und die Pflanzen und Moose in den Pot's fixiert.

Hier sieht man die zwei Herangehensweisen, die links und Mitte mit Holz, rechts mit Kies. Kleiner Nachteil, die Gummisauger werden wie bei allen andern Saugern auch, leider über kurz oder lang, weiß.

Moorkienwurzeln

Unverzichtbar in Aquarien mit Saugwelsen und Garnelen.

Diese sind natürlich aufgrund ihrer Größe (100-150cm), eher für größere Aquarien geeignet, aber ich muß auch immer wieder welche zersägen und somit gibt es auch immer wieder schöne Stücken auch für Nanocube's.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mario Hamann