Blick in mein 450 Liter Aquarium
Blick in mein 450 Liter Aquarium
Bildausschnitt aus meiner grünen Hölle
Bildausschnitt aus meiner grünen Hölle

Diese Buce war vor Jahren eine meiner ersten Buce`s. Gekauft habe ich sie damals als Bucephalandra motleyana "Bukit Kelam/ Sintang", heute wird sie als Bucephalandra motleyana "Melawi" angeboten. "Melawi" ist wohl eine irrtümliche Bezeichnung, es handelt sich um ein und die selbe Spezies. Es sind auch keine Unterschiede zu erkennen

Bucephalandra sp. Sanggau

Bucephalandra mit relativ großen Blättern. Bildet bei mir nur wenige Blätter, über´s  Jahr gesehen, aus. Macht sich aber ganz gut im Verbund mit den kleinblättrigen Buce´s wie Bukit Kelam/ Sintang oder Kedagang

Um meine Buce´s besser im Blick zu haben, sind sie Anfang des Jahres 2016 in ein seperates 60 Liter Cube von Dennerle umgesiedelt worden. Für mich hat es den großen Vorteil, ich schädige keine andere Pflanzen, da die durchschnittliche Beleuchtungszeit nur ca. 20 Std. in der Woche beträgt. In meinen 450 Liter Becken hatte ich immer mit Algenbefall auf meinen Buce`s zu kämpfen.  Da das Cube immer noch relativ nah an einer Tür zur Terrasse steht, habe ich zur Beschattung der Buce`s rings um das Cube Farne und Anubias mit Saugern an den Scheiben festgemacht, und damit das Problem fast in den Griff bekommen.

Diese Pflanzen dienen der Beschattung der Buce`s

Diese Buce ist ein gutes Beispiel für die unterschiedliche und teilweise nicht nachvollziehbare Namensgebung die gerade bei neuen Spezies auch unter Spezialisten herrscht. Es war eine meiner ersten Buce`s, gekauft als Bucephalandra Motleyana "Bukit Kelam/ Sintang, im Januar 2016 bekam ich sie als "Melawi" auf großen Messen und in einigen wenigen Zooläden im süddeutschen Raum heissen sie "Wavy Leaf". Sichtbare Unterschiede an der Pflanze sind leider nicht zu erkennen, nur wer sich näher mit den Preis beschäftigt wird manche Überraschung erleben!!!

Bei der Aqua-Fisch 2016 in Friedrichshafen gab es B. "Melawi" mit ca.6 bis 7cm langen Blättern, die ich so auch noch nicht gesehen habe. Für meinen Geschmack waren sie viel zu groß und sahen nicht mehr so schön aus, wie die ursprünglichen Pflanzen mit ihren vielen kleinen Blättern, aber das ist wie immer Ansichtssache.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mario Hamann